Responsible Gaming

Sport belebt Körper und Geist, doch auch Sportwetten bringen den Einen oder Anderen an die Grenzen der zumutbaren nervlichen Belastung. Immer weniger werden die alt bekannten Terminals in Kneipen und Wettbüros – immer mehr werden die Benutzerkonten von Onlineanbietern.

Das Glücksspiel über das Internet birgt jedoch auch Gefahren, denen bei physischer Präsenz des Spielers, beim Wettabschluss, weniger Beachtung geschenkt werden mussten – zum Beispiel der Schutz von Minderjährigen, denn das Geburtsdatum bei einem Dropdown-Feld ist schnell an das notwendige Alter angepasst. Die Projekte zu fantastisch wettanbieter diesem Thema nennt man „Responsible Gaming“ und ein sehr gutes davon wird von einem der größten und bekanntesten Anbietern vorgestellt: bwin. Folgende Punkte werden behandelt: 1. Sicherheit des Spielers, 2. Sicherheit des Spiels und 3. Schutz vor Spielsucht.

Nach wie vor sollte der Eigenverantwortung das größte Augenmerk zu teil werden, da jeder Spieler/jede Spielerin auf alle Fälle Volljährig sein muss und somit auch selber für sich verantwortlich ist. Jedoch ist es ein großer Schritt vorwärts, dass auch seitens der Anbieter am Schutz der Kunden gearbeitet wird.